Die Pflanze mit den Kanten, die ich Ur-Pflanze nenne und deren Namen ich noch genauer recherchieren möchte, verfügt über folgende Magie:

Die Oberfläche ihrer Äste vergrössert sich durch die Kanten um ein vielfaches, so dass die Äste mehr Licht aufnehmen können. Und die zusätzlichen Flächen, die durch die Kanten entstehen, reflektieren das Licht nach aussen. So verschenkt die Pflanze immerwährend Licht, das sie aus dem Kosmos auffängt. Auffangen – Erhalten – Reflektieren – Weitergeben – Verschenken. Die Pflanze wächst eher als Busch, mit einem Hauptast, fächerförmig. Sie breitet sich aus, nimmt Raum ein – und dies alles nur, dass wir, die wir an ihr vorübergehen und sie manchmal gar nicht beachten mehr Licht erhalten. Immerzu. Welch Geschenk! Welche Magie! Danke!